Zum Inhalt

Ausstattung

Bildschirm mit Tastatur und Joystick © Hai-Till Pham

Videoaufzeichnung:

Es sind insgesamt 7 Videokameras im Raum installiert. Eine der Kameras filmt den gesamten Raum aus der Frontperspektive. Zwei Kameras sind mobil einsetzbar und können frei im Raum verteilt werden. Vier Kameras filmen die Gruppentische können aber durch ihre Flexibilität auch für andere Videosettings eingesetzt werden. Es sind Mikrofone für Audioaufzeichnungen sowie die Videoanalysesoftware Multicapture vorhanden. Zur Trennung von Beobachtungssituationen und Abschirmung von Geräuschen befinden sich auch Stellwände im Klassenzimmer.

Arbeits- und Präsentationsgeräte:

Im Beobachtungsraum stehen 4 Arbeitsplätze für Studierende mit PCs für die Aufzeichnung und Steuerung der Aufnahmen zur Verfügung. Der Raum ist sowohl für die Beobachtungs- als auch für Fortbildungszwecke ausgestattet. Darüber hinaus können auch noch Laptops sowie iPads im LabprofiL genutzt werden. Im Beobachtungsraum ist zusätzlich noch ein Beamer angebracht. Im Labor/Klassenzimmer steht für die Lehr-/Lernsettings ein interaktives Whiteboard zur Verfügung, welches flexibel eingesetzt werden kann. Als Ergänzung sind noch Whiteboards und Tafelelemente für Gruppenarbeiten vorhanden.

Mobilar:

Die Tische und Stühle im LabprofiL sind höhenverstellbar und flexibel, sodass eine maximale Flexibilität und Barrierefreiheit für die verschieden Lehr-/Lernsettings gewährleistet werden kann.

Ausleihmöglichkeiten:

Einzelne Medien, technische Einheiten und Equipment können auch unter bestimmten Voraussetzung für Forschung und Lehre im Rahmen von DoProfiL ausgeliehen werden. 

Klassenzimmer des Labors LabprofiL © Hai-Till Pham

Ausleihmöglichkeiten

Einzelne Medien, technische Einheiten und Equipment können auch unter bestimmten Voraussetzungen für Forschung und Lehre im Rahmen von DoProfiL ausgeliehen werden, z.B. für ihr Lehr- oder Forschungsprojekt bzw. nur für Vorhaben mit direktem Bezug zur Lehrer*innenbildung und DoProfiL.  

In einer Ausleihliste finden Sie alle ausleihbaren Medien. Über die Ausleihregeln und -bedingungen werden Sie bei der Ausleihe informiert. Haben Sie Fragen, melden Sie sich bitte unter der bekannten Emailadresse: labprofil.dokoll@tu-dortmund.de

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.